Download Der Europäische Gerichtshof: Zur Ökonomik judizieller by Klaus Zapka PDF

By Klaus Zapka

​Anfangs schlossen die Mitgliedstaaten durch umfassende Verhandlungen einen konsentierten Vertrag. Zentraler Gegenstand ihrer kooperativen Übereinkunft ist zum einen die Vollendung des Binnenmarktes, die mit der unbehinderten Faktor- und Gütermobilität deutlich liberalen Grundsätzen entspricht. Zum andern beinhaltet der Unionsvertrag normative Elemente, die für bestimmte Politikbereiche eine Mobilitätsfreiheit explizit ausschloss. In etlichen Bereichen wie der Gesundheits- oder Lohnpolitik erhielt die european zudem kein Mandat. Beide Elemente spiegeln mithin ein pareto-optimales Unionsrecht wider. Allerdings löst der nicht-kooperative EuGH normative Absprachen im heterogenen Integrationsraum dann auf, wenn sie wirtschaftsliberalen Grundsätzen widersprechen. Diese gravierende Intervention brachte dem EuGH den rechtsstaatlich bedenklichen Vorwurf einer „Politischen Justiz“ ein. Gleichwohl ist der EuGH (judifizielle Governance) in einen unabdingbaren Kontext eingebunden und zu bewerten: Die european ist unter der Zielsetzung einer Marktintegration konzipiert, wobei die Forcierung von Markt- und Konkurrenzmechanismen ein wesentliches Systemelement dieses Prozesses repräsentiert. Governance zielt auf die Herstellung von Qualität ökonomischer Leistungsfähigkeit ab. Der EuGH folgt notwendig diesem Konzept, um Zielkonflikte zugunsten grundsätzlicher Paradigmen aufzulösen. Der Gerichtshof vollzieht keinen systemischen Paradigmenwechsel und ist nicht als politischer Akteur zu definieren.

Show description

Read or Download Der Europäische Gerichtshof: Zur Ökonomik judizieller Governance (German Edition) PDF

Best political history & theory books

Politik aus christlicher Verantwortung (German Edition)

Ausgehend von den historischen Wurzeln christlich-sozialer Politik denken in diesem Sammelband Autoren aus Politik, Kirche und Wissenschaft darüber nach, wie es sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit Anspruch und Wirklichkeit einer Politik aus christlicher Verantwortung verhält. Sie schließen damit an eine lebhaft geführte Diskussion über das Wertefundament unserer Gesellschaft an.

Global Governance, Poverty and Inequality (Global Institutions)

A sequence of crises spread out within the latter a part of the 1st decade of the twenty first Century which mixed to exacerbate already profound stipulations of worldwide fiscal inequality and poverty within the world’s poorest nations. In 2007, the unsound lending practices that brought on a cave in within the US housing industry ushered in a broader financial quandary that reverberated in the course of the worldwide economic system.

Der Europäische Gerichtshof: Zur Ökonomik judizieller Governance (German Edition)

​Anfangs schlossen die Mitgliedstaaten durch umfassende Verhandlungen einen konsentierten Vertrag. Zentraler Gegenstand ihrer kooperativen Übereinkunft ist zum einen die Vollendung des Binnenmarktes, die mit der unbehinderten Faktor- und Gütermobilität deutlich liberalen Grundsätzen entspricht. Zum andern beinhaltet der Unionsvertrag normative Elemente, die für bestimmte Politikbereiche eine Mobilitätsfreiheit explizit ausschloss.

Canada's Founding Debates (The Canada 150 Collection)

Canada's Founding Debates is ready Confederation—about the method that introduced jointly six out of the seven territories of British North the US within the years 1864-73 to shape a rustic referred to as Canada. It offers excerpts from the debates on Confederation in the entire colonial parliaments from Newfoundland to British Columbia and within the constituent meeting of the crimson River Colony.

Extra info for Der Europäische Gerichtshof: Zur Ökonomik judizieller Governance (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 32 votes